Neuigkeiten
06.02.2023, 15:48 Uhr
Mehr Platz für Kinder in Seeheim-Jugenheim durch Flächentausch mit dem Landkreis
Durch einen Tausch von gemeindeeigenen Grundstücksflächen am Schuldorf Bergstraße und unter anderem einer dem Landkreis gehörenden Fläche zwischen der Kita „Windrad“ und der Tannenbergschule sichert die Gemeinde zusätzliche Entwicklungsmöglichkeiten. Ziel ist die Erfüllung des gestiegenen Platzbedarfs für Kinder in Seeheim-Jugenheim. Der nördlich der Kindertagesstätte am Weedring gelegene Bereich stellt nach Auffassung der CDU-Fraktion eine gute Option zur Erweiterung der Spielfläche dieser Einrichtung dar. Julia Sydow merkt als Mitglied des Sozialausschusses an: „Die Kita Windrad steht unter gemeindlicher Trägerschaft. Die Chance, den Außenbereich dort zu vergrößern sollte unsere Gemeinde nutzen. Mehr Raum zum Spielen und zur eigenen Entfaltung der Kinder ist positiv.“
Im Zuge des geplanten Flächentauschs ergibt sich ein weiterer Vorteil für die Bürgerinnen und Bürger von Seeheim-Jugenheim, durch eine verbindliche Regelung der Wegeverbindung zwischen dem bestehenden Fußweg Floriansring/Pestalozzistraße mit dem Grundweg. Der Weg soll im Rahmen des Schulbaus der Tannenbergschule durch den Landkreis erstellt und anschließend der Gemeinde übertragen werden, hiermit wird eine bessere Erreichbarkeit zwischen beiden Quartieren realisiert. Die CDU-Fraktion der seeheim-jugenheimer Gemeindevertretung kündigt an, sich in den Gremien für diese vom Gemeindevorstand vorgeschlagene Vorgehensweise einzusetzen.

Über mehr Platzangebot für Kinder in Seeheim-Jugenheim freuen sich: Bürgermeister Alexander Kreissl, Brigitte Raff als Mitglied des Haupt- und Finanzausschusses, Julia Sydow und Wolfgang Frotscher als Mitglieder des Sozialausschusses